Grüne Jugend Dortmund

188 Grüne Jugend Dortmund

Wir sind linksextrem, weil wir nicht dulden möchten, wie durch kapitalistische Ausbeutung und Wachstumszwänge dieser Planet zerstört wird. Wir wollen, dass nicht Gewinnstreben, sondern die Bedürfnisse der Menschen im Mittelpunkt aller wirtschaftlichen Handlungen stehen. Arbeit darf kein Selbstzweck sein.

Wir sind linksextrem, weil wir weltweit offene Grenzen fordern und möchten, dass jeder Mensch diskriminierungsfrei da leben kann, wo er*sie möchte.
Wir sind linksextrem, weil wir aufgezwungene, kollektive Identitäten wie Volk und Geschlecht überwinden wollen und eine Gesellschaft möchten, in der jede*r einfach er*sie selbst sein kann.
 
Wir sind Linksextrem, weil wir finden, dass der Verfassungsschutz umgehend abgeschafft gehört! Antifaschistisches Engagement muss gefördert statt behindert werden!
 
Die Grüne Jugend Dortmund sieht die von konservativer Seite geäußerte Kritik an der Kampagne als unsinnig an und fordert die Abschaffung der Extremismusklausel, welche antifaschistisches Engagement kriminalisiert und soziale Utopien auf eine Stufe mit menschenverachtenden Einstellungen stellt. Statt irgendwelche angeblichen Ränder der Gesellschaft zu bekämpfen, muss gegen menschenverachtende und antidemokratische Ideen in allen Schichten und Gesellschaftsgruppen vorgegangen werden. Die Kampagne von Grüner Jugend und Linksjugend [’solid] zeigt sehr schön auf, wie der unwissenschaftliche Extremismusbegriff Debatten behindert. Die Reaktionen von konservativer und neoliberaler Seite bestätigen uns.“
Advertisements