Rüdiger Burmeister

135 Rüdiger Josef Burmeister

„Wenn es bedeutet, sich dem Faschismuss in den Weg zu stellen, sich der Umweltzerstörung zu widersetzten, sich nicht von der Polizei traktieren zu lassen, sich für ein gerechtes und soziales Leben für alle einzusetzten, ob Mensch oder Tier, Linksextremist zu sein:

JA DANN BEKENNE ICH MICH DAZU, DAS ICH EIN LINKSEXTREMIST BIN.Denn ich werde jeden Atommülltrantport blockieren, sowie jeden Naziaufmarsch, ich werde auf die Problematik der jetztigen und aller fehllaufenden Politik hinweisen, und wenn Häuser von der Räumung bedroht sind, nur weil man aus Geldgier handelt, so werde ich auch bei der Besetztung dabei sein! Ich lasse nicht zu, dass irgendein Mensch einen Keil zwischen die ganzen Kulturen treibt und Hass und Angst schürt. Ich bin mit jedem solidarisch, der sich der autoritären Politik und dem Faschismus widersetzt.“

Advertisements